Schlösser und Vorhängeschlösser gut pflegen

13. Schlösser und Vorhängeschlösser - Brennlabor.de

13. Schlösser und Vorhängeschlösser - Brennlabor.deWie soll man Schlösser und Vorhängeschlösser richtig pflegen, um sie jahrelang problemlos zu verwenden? Zum Glückist das nichts Kompliziertes. Wichtig: auch im Fall von guten Produkten von führenden Firmen darf man ihre Pflege sowie Wartung nicht vernachlässigen. Eigentlich haben innovative Schlösser und Vorhängeschlösser eine äußerst stabile Konstruktion. In der Praxis bedeutet das, dass sie nur win bisschen Pflege verlangen. Es verwundert nicht, dass sich um einen immer populärere Lösung handelt. Es unterliegt keinem Zweifel, dass heutzutage offerierte Schlösser und Vorhängeschlösser die Sicherheit bieten. Darüber hinaus funktionieren sie in der Regel jahrelang ohne Probleme. Jedoch können Staub, Verschmutzungen und Chemikalien ihre Leistung negativ beeinflussen. Aus diesem Grund muss man seine Schlösser und Vorhängeschlösser systematisch kontrollieren. Was muss man tun, um den neuwertigen Zustand zu erhalten?

Selbstverständlich sollte man den technischen Zustand sowohl der Schlösser als auch der Vorhängeschlösser detailliert kontrollieren. Empfehlenswert wäre es, diese 3–6 Monate zu reinigen und einzuschmieren. Das regelmäßige Schmieren ist vor allem im Winter äußerst relevant, weil es das Einfrieren bei kalten Temperaturen minimiert.

Schlösser und Vorhängeschlösser soll man zuerst mit Druckluft reinigen. Auf diese Weise kann man Staub schnell blasen. Danach kann man schon das Schloss schmieren. Derzeit lassen sich Präparate dazu finden, die wirklich effektiv sind. Relevant: man sollte nicht nur den Schlüsselkanal sondern auch den Bügel einschmieren. Auch innere Elemente muss man einschmieren. Beachtenswert sind effektive Sprays, die man sparsam verwenden sollte. Benutzen Sie keinen Grafitpuder, weil er die Beweglichkeit der Teile beeinträchtigt.